Soccer-Golf-Turnier in Inzell

Jeder einzelne Spieler wird separat gewertet. Gespielt wird im Rahmen der für diesen Sport sinnvollen Flights (Gruppen) mit einer Größe von max. 4 Spielern. Diese Teams werden per Zufallsprinzip zusammengestellt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, so dass pro Unternehmen max. 20 Teilnehmende angemeldet werden können.

 


Start

Freitag, 20. Mai 2022 - Teil 1 des Turniers

Start: 09.00 Uhr

Samstag, 21. Mai 2022 - Teil 2 des Turniers

Start: 09.00 Uhr 

 

Dauer des Turniers: ca. 6 Stunden

Einweisung

ab 08:30 Uhr

mit Tipps und Tricks

Wettkampfstätte

Soccerpark Inzell
Mitterweg 33
83334 Inzell

 

Siegerehrung

Siegerehrung für beide Turniertage: Samstag, den 21. Mai 2022 um ca. 20.30 Uhr

Geehrt werden jeweils (Damen und Herren) die besten Spielenden der sechs Klassen.

 


Die neue Trendsportart

Fußballgolf ist eine, in Deutschland noch recht junge, aufstrebende Trendsportart, die die beiden Sportarten Fußball und Golf kombiniert. Ziel ist es, einen Fußball mit möglichst wenigen Schussversuchen durch verschiedene Hindernisse und über Geländeneigungen bis in ein Bodenloch zu spielen.
Keineswegs nur für Fußballer!
Auf den unterschiedlich gestalteten und in die Natur eingebundenen Bahnen kann jeder – egal ob Mann oder Frau, Jung oder Alt – sein Geschick unter Beweis stellen. Eine spezielle Vorbereitung oder Ausrüstung sowie Vorkenntnisse sind nicht nötig. Nach kurzer Einweisung geht‘s direkt auf den Parcours!

Gespielt wird auf dem Fun-Platz

Es wird auf 18 Bahnen zwischen einer Länge von 30 m und 120 m gespielt. Die Gesamtlänge des Parcours ist ca. 1.180 m und die Spieldauer beträgt ca. 60 bis 90 Minuten.

Das Tragen von Nocken- oder Stollenschuhen ist auf der Anlage nicht gestattet.
Multinockenschuhe dürfen gerne getragen werden.
Gespielt wird bei jedem Wetter. Bei Dauerregen oder Gewitter behält sich der Veranstalter vor,
den Spielbetrieb zu unterbrechen oder einzustellen.

Kleidung und Ausrüstung

Eine spezielle Ausrüstung ist nicht erforderlich – eine entsprechende Sport- oder Freizeitkleidung ist optimal. Bei unbeständigem Wetter einfach die Regenjacke mitbringen. Gespielt wird in gewöhnlichen Sport- oder Freizeitschuhen. Die Fußbälle werden leihweise zur Verfügung gestellt – eigene Bälle dürfen jedoch selbstverständlich gerne mitgebracht werden.

Spielregeln

Die nachfolgenden Spielregeln erläutert Ihnen unser Personal im Zuge der Einweisung auch anschaulich vor Ort. 

1. Ziel des Spiels ist es, mit so wenigen Schussversuchen wie möglich die 18 Spielbahnen
zu bewältigen.
2. Der Spielball wird von dort aus weitergespielt wo er zuletzt liegengeblieben ist. Bleibt er auf einer anderen Spielbahn liegen bzw. liegt nach dem Schuss nicht auf der Spielbahn oder dem zur Spielbahn zugehörigen Rough (nicht gemähtes Gras um die Spielbahn), erhält der Spieler einen Strafpunkt. Der nächste Schussversuch erfolgt von derselben Stelle, von wo er den Ball ins Aus geschossen hat.
3. Die Hindernisse müssen gemäß der jeweiligen Bahnbeschreibung um- bzw. durchspielt werden.
4. Die maximal erlaubte Schussanzahl ist die dreifache Par-Vorgabe (Par 3 = 9 Schuss). Ist der Ball nicht mit dem letzten Versuch im Ziel, ist ein Strafpunkt zu addieren.
5. Die Spieler einer Gruppe schießen immer abwechselnd. Beim Abschuss muss ein Fuß den Boden berühren. Das Einklemmen des Balls (Hochspringen mit Ball) ist nicht gestattet.
6. Behindert ein anderer Ball die gewünschte Schussrichtung, so kann der Spieler verlangen, den Ball zu „sichern“ (Ball entfernen und anschließend wieder an derselben Stelle platzieren). Wird der Ball nicht gesichert und getroffen, so ist er an seine ursprüngliche Position zurückzulegen – der geschossene Ball bleibt liegen.
7. Die Zielfahne bleibt immer stecken.
8. Kleinere bzw. schnellere Gruppen überholen lassen.

Platzordnung

1. Den Anweisungen des Personals sind unbedingt und jederzeit Folge zu leisten.
2. Das Mitbringen sowie der Verzehr von eigenen Speisen und Getränken ist
auf dem gesamten Gelände nicht gestattet.
3. Alle Einrichtungen und Gegenstände sind funktionsgerecht und schonend zu behandeln.
Mutwillige Sachbeschädigungen werden zur Anzeige gebracht.
4. Die Nutzung des Soccerpark erfolgt auf eigene Gefahr. Haftpflicht- und
Schadenersatzansprüche werden nicht anerkannt.
5. Auf Sauberkeit ist zu achten. Daher ist jeder Gast angehalten, seinen Abfall wieder mitzunehmen oder in den vorgesehenen Behältern zu entsorgen.
6. Für den Verlust von persönlichen Gegenständen wird keine Haftung übernommen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Soccerpark Inzell.

 

 


Klasseneinteilung

 

 

Klasse

 

Alter

 

 

Jahrgang

 

Klasse I

 

 

bis 19

 

2003 und jünger

 

Klasse II

 

 

20/30

 

2002 – 1992

 

 

Klasse III

 

 

31/40

 

1991 - 1982

 

 

Klasse IV

 

 

41/50

 

1981 - 1972

 

 

Klasse V

 

 

51/60

 

1971 - 1962

 

 

Klasse VI

 

 

ab 61

 

1961 und älter